Tipps Firmenvideo

Haben Sie schon einmal über ein eigenes Firmenvideo nachgedacht? Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist Video-Marketing eine attraktive und effiziente Werbeform mit großem Publikum, großer Reichweite und dank Digitaltechnik auch kostengünstiger, als man glaubt. Wir erklären Ihnen, was dabei zu beachten ist.

Videowerbung gilt als besonders seriös, glaubwürdig, innovativ, modern und schneidet außerdem am besten bei der Markenerinnerung ab. Das unterstreicht eine Studie von Tomorrow Focus mit ihrer Studienreihe AdEffects. Warum lohnt sich ein Firmenvideo auch für kleine und mittelständische Unternehmen? Ein professioneller Firmenclip ..

• weckt Neugier, Aufmerksamkeit und Interesse des Kunden.
• präsentiert Ihr Unternehmen sympathisch und authentisch.
• sorgt für eine nachhaltig positive Erinnerung.
• schafft Vertrauen bei Kunden, Geschäftspartnern und neuen Mitarbeitern.
• erlaubt detailliertere Produkt- und Firmeninformationen.
• erhöht die Attraktivität Ihrer Homepage.
• sorgt für eine gute Sichtbarkeit in den Suchmaschinen und damit für eine größere Reichweite.

Inhalt und Produktion
Wenn Sie Ihren Videoclip selbst produzieren möchten, geben wir Ihnen nachfolgend ein paar einfache Tipps, die Sie beachten sollten. Wer sich nicht selbst mit Kamera-Equipment und “Drehbuch” beschäftigen kann oder will, findet weiter unten bei Kostengünstiger Fullservice Links zu entsprechenden Anbietern, die speziell für kleine und mittelständische Unternehmen preiswerte Komplettangebote bieten.

Inhaltlich sind für ein Firmenvideo die verschiedensten Ansätze möglich: eine reine Unternehmenspräsentation oder eine Produktdarstellung. Beispielsweise können Mitarbeiter zu Wort kommen und das “Gesicht” des Unternehmens zeigen, oder zufriedene Kunden geben ein positives Statement ab. Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollte der Film nicht viel länger als eine Minute dauern, denn das Internet-Publikum ist sehr flüchtig und neigt dazu, sich schnell gelangweilt anderen Inhalten zuzuwenden. Konzentrieren Sie sich also auf die wesentlichen Aussagen. Sie werden sich wundern, wie viel Inhalt in 30 Sekunden unterzubringen ist. Verwenden Sie eine passende, aber nicht störende Hintergrundmusik. Video und Audio sollten in einem harmonischen Einklang stehen.

© Rainer Sturm / PIXELIO

Ist das Firmenvideo produziert, können Sie es im Internet veröffentlichen. Schnell und kostenlos ist das auf YouTube, Clipfish, MyVideo und vimeo möglich. Bei Youtube können Sie sich einen eigenen Channel anlegen und Ihre Präsenz optisch im Look-and-Feel Ihrer Firma einrichten. YouTube ist nach Google übrigens die Plattform mit den meisten Suchanfragen und ermöglicht durch die gute Integration in den google-Suchergebnissen eine prominente Sichtbarkeit mit entsprechenden Zugriffszahlen, denn Google “liebt” Videos. Voraussetzung: Titel, Beschreibung und Tags des Videos sollten beim Veröffentlichen mit relevanten Schlüsselwörtern versehen sein. Legen Sie Spannung und Aussagekraft in den Titel. Fügen Sie die URL zur eigenen Webseite an erster Stelle in die Beschreibung ein.

Neben den bekannten Video-Portalen stehen Ihnen aber auch noch eine Vielzahl weiterer Verbreitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Auf jeden Fall sollten Sie Firmenpräsenzen auf Facebook und Twitter anlegen und den Film dort Ihren potenziellen Kunden anbieten. Sie können das Firmenvideo auf ihrer eigenen Website platzieren, in Ihrem Unternehmensblog oder in Ihrem Kunden-Newsletter. Nicht zu vergessen sind auch die reichweitenstarken Onlineverzeichnisse von Das Telefonbuch, Das Örtliche und Gelbe Seiten, wo das Video gut sichtbar neben Ihren Kontaktdaten eingebunden wird.

Kostengünstiger Fullservice
Wer lieber nach dem Motto verfährt: “Schuster, bleib bei deinem Leisten” und das Firmenvideo in die Hände eines Profis legen möchte, findet im Netz zahlreiche Angebote von entsprechenden Produktionsfirmen – auch für kleinere Budgets. Doch Vorsicht! Achten Sie auf die entsprechende Qualifikation und schauen Sie sich Referenzprojekte an.